GOLD
Die Bilder zeigen sortenreinen Müll: weggeworfene Gebrauchsobjekte, bzw. Teile davon, und Material industrieller Überschußproduktionen.
Bei einigen Bildern habe ich eine Farbbearbeitung vorgenommen. Alle Motive sind ohne jegliche Montage. Im Resultat entstehen irritierend bizarre Gebilde mit gemäldeartiger Wirkung. Motive, die ich gespiegelt zusammengefügt habe, formen sich ihre Monstrositäten. Die vorgebliche Prächtigkeit erweist sich als eine Ästhetik der Lethargie – diese von mir dokumentierten, zu Weiterverwertungen vorgesehenen Mengen von Abfall, sind im Grunde eine lobenswerte Tat. Es sollten sich aber die weltweiten „Müllberge“ gar nicht erst anhäufen.